Team
Ihr habt Probleme? Fragen, Anregungen oder Wünsche? Dann wendet euch doch an das nette, freundliche Team, was euch bei allen euren Fragen zur Verfügung steht!

Das Biss Team

Admins

Renesmee Cullen
Jane Volturi
Alice Cullen

Moderatoren

Gibt es noch nicht... xD


Ihr könnt eure Anregungen u.ä aber auch direkt HIER öffentlich machen und mit anderen Mitglieder drüber diskutieren! (;
Neueste Themen
» Esme Anne Cullen
Sa 26 Feb - 17:55 von Esme Cullen

» Aro, Edward und Kuran
Do 27 Jan - 20:33 von Renesmee Cullen

» Athenodora Volturi
Do 20 Jan - 20:16 von Jane Volturi

» Extra Story
Fr 14 Jan - 23:45 von Alice Cullen

» The Story goes on.
Fr 14 Jan - 23:23 von Renesmee Cullen

» Für Fotos, Links & usw.
So 9 Jan - 21:59 von Renesmee Cullen

» Distanzierung des Admins
So 9 Jan - 21:45 von Renesmee Cullen

» Mindestpostlänge tritt in Kraft!
So 9 Jan - 14:40 von Renesmee Cullen

» Vergebene Avatare
Sa 8 Jan - 16:28 von Alice Cullen

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Statistik
Wir haben 20 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist amy rose.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 366 Beiträge geschrieben zu 117 Themen
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 12 Benutzern am Fr 7 März - 19:02

Unsere Story

Nach unten

Unsere Story

Beitrag  Renesmee Cullen am Sa 8 Jan - 0:00

Wir schreiben nach Breaking Dawn.
Hier eine Zusammenfassung der Bücher:
Buch 1: Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen
Das Albinomädchen Bella kam aus dem sonnigen Phoenix zu ihrem Vater Charlie ins regnerische Forks. Eigentlich hasste sie es hier, aber das änderte sich, als sie in der Schule auf die mysteriösen Cullen-Kinder traf. Besonders der rästelhafte Edward, der mit dem bronzenen Haar, zog sie irgendwie an. Für die anderen Jungs, wie Mike und Eric interessiert sie sich nicht, obwohl sie um ihre Aufmerksamkeit sowie um ein Date für den Schulball kämpfen.
Doch besonders fällt ihr der geheimnisvolle Edward Cullen auf, der sie sehr abweisend behandelt. Auch seine Adoptivgeschwister Alice, Emmett, Jasper und Rosalie scheinen unnahbar zu sein. Bei einem späteren Zusammentreffen ist er anfänglich nett zu ihr, lässt sie später jedoch wieder ohne ein Wort stehen. Bei einem Autounfall auf dem Schulparkplatz wird Bella nur durch Edwards erstaunlich schnelle Reaktionsfähigkeit und Kraft gerettet. Stutzig geworden, fordert sie eine Erklärung von ihm, er weicht ihrer Frage jedoch aus und überlässt es ihr, die Antwort zu finden.
Bei einem Strandausflug nach La Push trifft Bella auf Jacob Black, einen Indianer aus einem nahe gelegenem Quileute-Reservat, den sie von früheren Besuchen bei ihrem Vater kennt. Er erzählt ihr, dass die Quileute die Cullens für „kalte Wesen“ halten. Jacob sieht die Geschichte eher als alte Legende und macht sich sogar darüber lustig, Bella scheint diese Legende für den Schlüssel zu Edward Cullen und seinem Geheimnis zu halten.
Unter dem Vorwand, bei der Auswahl der Kleider für den Jahresabschlussball zu helfen, fährt Bella mit ihren Freundinnen Jessica & Angela nach Port Angeles. Dort trennt sich sich nach einiger Zeit von den beiden und kauft ein Buch über die "kalten Wesen". Auf dem Rückweg trifft sie auf eine Gruppe aufdringlicher Betrunkener. Wie aus dem Nichts taucht Edward auf, um sie zu retten und lädt sie danach zum Essen ein, isst selber jedoch nichts. Während des Essens möchte Bella Antworten von ihm, er gesteht ihr jedoch einen Teil von seiner Geschichte. Nachdem Bella Edward wenig später mit ihrer Vermutung, er wäre ein Vampir, konfrontiert und er ihr seine Geschichte beichtet, beschließt dieser, sie nun auch seiner Familie vorzustellen. Während sich der Großteil der Familie auf den ersten Besuch mit Bella freut und sie herzlich empfängt, kann Rosalie das Risiko für die Cullens nicht akzeptieren, dass die Situation mit Bella als Mensch unter Vampiren böse enden könnte.
Später lädt Edward Bella ein, an einem Baseballspiel der Cullens teilzunehmen. Während des Spiels tauchen drei Vampire namens Victoria, James und Laurent auf. Sie trinken, anders als die Cullens, Menschenblut. Nachdem James Bella als Mensch erkennt, beginnt er, sie zu jagen. Mit Hilfe der Cullens flieht Bella mit Alice und Jasper nach Phoenix, doch als sie einen Anruf von James erhält und erfährt, dass er ihre Mutter gefangen hält, entwischt sie ihren Begleitern, um sich James zu stellen und ihre Mutter zu retten.
In dem Ballettstudio, das sie in ihrer Kindheit besucht hat, trifft Bella auf James, der sie belogen und ihre Mutter nicht in seiner Gewalt hat. James spielte am Telefon nur die Amateurvideos von Bella und ihrer Mutter ab. Bella wird von James gebissen, sodass sich sein Gift in ihrem Blutkreislauf ausbreitet. James wird von den eintreffenden Cullens überwältigt, in Stücke gerissen und verbrannt, womit die Jagd auf Bella ein Ende findet. Edward saugt James' Gift aus Bellas Blut und kann somit ihre Verwandlung in einen Vampir verhindern.
Nach einem Krankenhausaufenthalt wird sie von Edward auf den Jahresabschlussball der Highschool ausgeführt und trifft erneut Jacob, der sie auf Bitte seines Vaters vor Edward warnen soll. Doch Bella wünscht sich für immer mit Edward zusammenzubleiben. Dennoch weigert er sich, sie in einen Vampir zu verwandeln, da er will, dass sie ein menschliches Leben hat. Er verspricht ihr ein langes Leben an seiner Seite.

Buch 2: New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde
Bella hat Angst vor dem Älterwerden, weil ihr Freund Edward für immer 17 bleiben wird, er sie jedoch nicht zum Vampir machen will. Deshalb will sie nicht, dass viel Wirbel um ihren 18. Geburtstag gemacht wird. Doch Edwards Schwester Alice veranstaltet eine Geburtstagsparty mit den Cullens. Als Bella sich während dieser Feier beim Geschenkeauspacken versehentlich am Papier schneidet, wird sie von Edwards Bruder Jasper attackiert. Die übrigen Cullens können ihn zwar aufhalten, bleiben aber selbst auch auf Abstand. Edward gibt sich die Schuld für den Vorfall. Da er Bella mit seiner Anwesenheit nicht weiter gefährden will, verlässt er sie daraufhin.
Monatelang trauert Bella um Edward, verfällt in Depressionen, nimmt ihre Umwelt kaum noch wahr und vernachlässigt somit ihre Freunde. Nachdem ihr Vater Charlie androht, sie aus Forks fortzuschicken, beschließt sie, wieder etwas mit ihren Freunden zu unternehmen und fährt mit Jessica nach Port Angeles. Dort glaubt sie, die Männer, die sie im Jahr zuvor bedroht hatten, zu sehen. Als sie diesen näher kommt, sieht sie plötzlich Edward vor sich stehen, der sie warnt. Ihr wird klar, dass sie durch diese Halluzinationen Edward wieder näher kommen kann. Um Edward wiederzusehen begibt sich Bella in weitere Gefahren. Sie kauft zwei schrottreife Motorräder, die Jacob Black für sie repariert und mit denen er ihr anschließend das Motorradfahren beibringt. Es entwickelt sich eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden. Für Bella ist Jacob die rettende Sonne und Jacob wünscht sich mehr als nur Freundschaft zwischen ihm und Bella.
In Jacobs Clique passieren währenddessen seltsame Dinge. Er gehört nun zu einer Truppe, die er vorher nicht ausstehen konnte und deren Anführer ein älterer Junge aus dem Reservat namens Sam ist. Der Kontakt zwischen Bella und Jacob reißt ab.
Bella wird von Victoria und Laurent verfolgt, die den Tod von James rächen wollen. Eines Tages trifft sie im Wald auf Laurent, der sie daraufhin ermorden will. Er wird jedoch von einem Rudel riesiger Wölfe getötet. Kurz darauf stellt sie fest, dass Jacob ein Werwolf ist und dem Rudel, das sie vor Laurent rettete, angehört. Jacob und die übrigen Werwölfe machen sich auf die Suche nach Victoria. Bella beschließt, eine weitere Halluzination von Edward heraufzubeschwören, indem sie von einer Klippe springt. Jacob kann sie vor dem Ertrinken retten. Alice, die Bella in ihrer Vision sterben sieht, kommt nach Forks zurück, um Charlie zu trösten. Sie findet aber zu ihrem Erstaunen eine kerngesunde, aber erschöpfte Bella vor. In der Zwischenzeit erzählt Rosalie Edward, dass Bella nicht mehr lebt. Als Edward dies erfährt, will er sich auch das Leben nehmen. Er reist nach Italien, in die Stadt Volterra, zu den Volturi, einer mächtigen Vampirfamilie, die in der Vampirwelt die gesetzgebende und -ausführende Gewalt betreibt, um sich von ihnen töten zu lassen. Alice erklärt Bella die Lage und beide machen sich auf den Weg. Bella rennt und kämpft um die letzten Minuten bis zur Mittagsstunde, wo sich Edward in die Sonne stellen wird. Gerade rechtzeitig gelingt es ihr Edward zu retten. Überglücklich küssen sie sich. Jedoch kommen dann die beiden Volturi-Wachen Felix und Demetri, später auch Jane, die sie zu den Anführern Aro, Caius und Marcus bringt.
Die Volturi stellen fest, dass Bella gegen übernatürliche Kräfte von Vampiren immun ist. Da sie dazu noch zu viel über die Vampire weiß, wollen die Volturi, dass sie entweder getötet oder verwandelt wird. Alice kann den Anführer Aro jedoch mittels einer Zukunftsvision davon überzeugen, dass Bella bald ein Vampir sein würde, und sie reisen unversehrt zurück nach Forks. Die Cullens beschließen gegen die Stimme von Edward und Rosalie, dass Bella ein Vampir werden soll. Kurz darauf erinnert Jacob Edward daran, dass der Vertrag zwischen den Quileute und den Cullens vorsieht, dass die Cullens keine Menschen beißen dürfen. Als er einsieht, wofür Bella sich entschieden hat geht er traurig und wütend als Wolf davon. Edward verspricht Bella, sie in einen Vampir zu verwandeln, wenn sie ihn heiratet.

3. Band: Eclipse - Bis(s) zum Abendrot
Es kommt zu weiteren Konflikten der Familie Edwards, den Vampiren, mit der verfeindeten Werwolf-Familie Jacobs. Bellas Freundschaft zu beiden Familien führt erneut zu Streit. Nachdem Jacob, der sich in Bella verliebt hat, sie gegen ihren Willen küsst, zerbricht diese Freundschaft jedoch zeitweise, sowie ihre Hand, haha.
Gleichzeitig gerät Bella aber auch mit Edward zeitweilig in Streit über ihre Verwandlung in einen Vampir. Während sie möglichst bald verwandelt werden möchte, ist Edward der Meinung, dass sie zunächst das College abschließen sollte. Schließlich einigen sie sich darauf, die Verwandlung nach ihrer Hochzeit zu vollziehen. Außerdem will Edward erst dann mit ihr schlafen, wenn sie verheiratet sind. Doch der Gedanke an eine Hochzeit ist Bella unangenehm.
Es gibt nun eine Reihe rätselhafter Ereignisse, unter anderem eine Mordserie in Seattle und einen Einbruch in Bellas Haus, bei dem aber nur ihr Kopfkissen und ein paar ihrer Kleidungsstücke gestohlen werden. Es stellt sich heraus, dass dies alles zusammenhängt. Victoria, ein weiblicher Vampir, der an Edward Rache nehmen und dazu Bella umbringen möchte, taucht mit einer Armee von neugeborenen Vampiren (in einer solchen hatte Jasper früher gekämpft) auf, um Bella umzubringen.
Um die zahlenmäßig überlegenen Gegner zu bekämpfen, suchen die Cullens nach Verbündeten. Als sich keine andere Vampirfamilie findet, die den Kampf aufnehmen möchte, schließen sie sich mit den Werwölfen rund um Jacob zusammen. Um sowohl Bella zu beschützen als auch die feindlichen Vampire vollständig zu vernichten, wird ein Plan entworfen, der vorsieht, Bella an einem entlegenen Ort über die Zeit des Kampfes zelten zu lassen. Dort bleibt sie, nach ihrem Wunsch, zusammen mit Edward.
Als Jacob vor dem Kampf zu dem Zeltplatz und ins Zelt kommt, kommt es abermals zu einem Konflikt zwischen Edward und Jacob, da Jacob erneut versucht, Bella davon zu überzeugen, dass er die bessere Wahl sei. Jedoch haben Edward und Jacob durchaus füreinander Verständnis. Dies äußert sich etwa in einem folgenden Gespräch der beiden, in dem es um ihre jeweilige Beziehung zu Bella geht.
Bevor Jacob zum Kampf aufbricht, belauscht er ein Gespräch zwischen Bella und Edward und erfährt, dass die beiden heiraten wollen. Er ist verletzt, da er selbst sehr viel für Bella empfindet. Jacob droht Bella damit, sich im bevorstehenden Kampf umbringen zu lassen. Auf die Frage, wie sie ihn daran hindern könne, verlangt er, dass sie ihn küsst. Um ihn nicht zu verlieren, tut sie es.
Bella, Edward und der Werwolf „Seth“ sind nun die einzigen, die am Zeltplatz verbleiben. Obgleich der Plan verhindern sollte, dass Bella in Gefahr gerät, tauchen Victoria und ein weiterer Vampir (Riley) auf, die Bella töten möchten. Sie beginnen, gegen Edward und Seth zu kämpfen. Victoria und ihr Begleiter werden dabei besiegt und vernichtet.
Bellas anfängliche Befürchtungen, jemand könnte ihretwegen sterben, bewahrheiten sich nicht. Jacob wird allerdings schwer verletzt. Sie besucht ihn zuhause, und sie sprechen darüber, wie ihre Beziehung zukünftig aussehen soll. Jacob akzeptiert schweren Herzens Bellas Entscheidung, mit Edward zusammen zu bleiben. Sie verabschieden sich voneinander, es ist das vorerst letzte Treffen.
Die Hochzeit von Bella und Edward wird geplant. Entgegen Bellas Willen, Jacob nicht einzuladen, schickt Edward ihm einen Brief, in dem er ihn zu der Feier einlädt und ihn um Entschuldigung bittet. Daraufhin verwandelt sich Jacob in einen Werwolf und versucht, Bella und seinen Schmerz zu verdrängen.

4. Band: Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht
Bella und Edward heiraten. Auf der Hochzeit kommt es fast zum Eklat, als Bella Jacob von den geplanten Flitterwochen berichtet. Wutentbrannt verlässt er die Feier.
Kurz darauf brechen Edward und Bella in ihre Flitterwochen auf einer Insel unweit der Küste von Rio de Janeiro auf. Edward löst sein Versprechen ein, mit der noch menschlichen Bella zu schlafen. Wie erwartet ergeben sich Komplikationen, da er sich zwar insofern beherrschen kann, sie nicht zu beißen, ihr jedoch zahlreiche Blutergüsse und blaue Flecken unabsichtlich zufügt. Im Laufe der Flitterwochen lernt er, wie er mit ihr schlafen kann, ohne sie zu verletzen.
Bella zeigt bereits nach wenigen Tagen erste Symptome einer Schwangerschaft. Als ihr dies bewusst wird und sie es Edward erzählt reagiert dieser unerwartet: Zutiefst geschockt versucht er sofort eine Abtreibung zu organisieren. Bella gelingt es, Rosalie auf ihre Seite zu ziehen, die sie gegen den Rest der Cullen Familie unterstützt.
Jacob erfährt von Charlie, dass Bella wieder in Forks ist und sie schwer krank sei. Daraus schließt er, dass Bella nun ein Vampir ist und beschließt, Rache an Edward zu üben. Das Rudel sieht jedoch den Vertrag zwischen den Wölfen und den Cullens nicht als gebrochen an, weil Bella die Verwandlung gewollt hat. Im Haus der Cullens findet er Bella schwer krank vor. Die Schwangerschaft schreitet sehr schnell voran. Edward fleht ihn an, Bella von einer Abtreibung zu überzeugen, doch auch Jacob scheitert.
Als das Rudel von dem Ungeborenen erfährt, sieht es darin eine Gefahr für die Menschen in Forks und LaPush. Sam beschließt, die Cullens anzugreifen und Bellas Baby - und damit auch sie - zu töten. Jacob kann dies nicht zulassen und verlässt das Rudel. Seth und Leah schließen sich ihm an. Da nun kein Überraschungsangriff stattfinden kann, sieht Sam von einem Angriff ab.
Währenddessen verschlechtert sich Bellas Zustand rapide. Sie kann keine Nahrung mehr bei sich behalten und Infusionen bringen auch keinen Erfolg. Jacob bringt die Cullens auf die Idee, Bella Blut zu trinken zu geben, da sie vermuten, dass das Baby mehr Vampir als Mensch sein könnte. Der Plan geht auf und Bellas Zustand verbessert sich. Doch dies hat Nebenwirkungen: Nicht nur Bella wird nun stärker, sondern auch das Baby. Bella erleidet mehrere Rippenbrüche, die Carlisle behandeln muss.
Einige Tage später wird das Baby durch eine ruckartige Bewegung Bellas aufgeschreckt und bewegt sich nun unkontrolliert in ihr, was die Ablösung ihrer Plazenta zur Folge hat. Da Carlisle zu dieser Zeit abwesend ist, müssen Edward und Jacob das Baby selbst entbinden, bevor es Bella töten kann. Bella bringt ein gesundes Mädchen, das sie Renesmée nennen, zur Welt. Sie selber droht jedoch zu sterben. Edward injiziert ihr, mit Jacobs Einverständnis, sein eigenes Gift ins Herz und beißt sie an mehreren Stellen ihres Körpers, damit das Gift sich schneller verteilt. Jacob, der an Bellas Rettung nicht mehr glaubt, will sich an dem Baby, das er für ihren Tod verantwortlich macht, rächen. Als er sich Renesmée jedoch nähert, merkt er, dass er auf sie „geprägt“ wurde. Dabei baut sich eine nicht beeinflussbare, besondere Bindung zwischen ihr und ihm auf, die ein Leben lang halten wird.

Trotz des Morphiums, das Edward ihr verabreicht hat, spürt Bella die furchtbaren Schmerzen der Verwandlung. Als sie schließlich erwacht, sind ihre Sinne geschärft.
Als Vampir fühlt sie sich stark, anmutig und vollkommen. Da noch menschliches Blut in ihren Adern fließt, ist sie als Neugeborene stärker als jeder andere Cullen. Bevor sie ihre Tochter sehen kann, nimmt Edward sie zum ersten Mal mit auf die Jagd, um zu vermeiden, dass sie Renesmée unbeabsichtigt verletzt oder tötet. Neugeborene Vampire haben sich im Regelfall nicht unter Kontrolle. Bella ist jedoch in der Lage sich zu beherrschen. Sie widersteht dem Geruch von Menschen und jagt diszipliniert Tiere. Als sie auch Jacobs Test besteht, darf sie Renesmée sehen. Dabei erfährt sie, dass das Baby die Gabe besitzt, anderen Personen durch Berührung ihre Gedanken in Bildern zu zeigen. Sie erfährt auch, dass Jacob sich auf ihre Tochter geprägt hat, was sie zunächst nicht gutheißen kann. Renesmée wächst sehr schnell und kann sich sowohl von menschlicher Nahrung, als auch Blut ernähren.
Durch eine Vision von Alice erfahren die Cullens, dass die Volturi zu ihnen kommen wollen, um sie zu vernichten. Eine Vampirin - Irina - hat Bella und Renesmée bei deren Jagd gesehen und hielt das Mädchen für ein unsterbliches Kind, d. h. ein Kind, das in einen Vampir verwandelt wurde. Dies ist in der Vampirwelt bei Todesstrafe verboten.
Alice rät Carlisle, Verbündete zu suchen, die vor den Volturi bezeugen sollen, dass Renesmée, anders als unsterbliche Kinder, wächst und lernt und daher keine Gefahr für das Vampirgeheimnis darstellt. Kurz darauf sind Alice und Jasper verschwunden und die Cullens nehmen an, dass sie nicht zurück kommen werden. Sie befolgen Alice’ Rat und suchen alle ihnen bekannte Vampire auf, während Edward, Bella und Renesmée in Forks zurückbleiben, und schicken die Vampire zu ihnen. Nach und nach treffen verschiedene Zirkel und einzelne Vampire ein, die nach ersten Zweifeln bereit sind, Zeugnis abzulegen und erforderlichenfalls auch gegen die Volturi zu kämpfen. Des Weiteren wollen die Rudel um Sam und Jacob die Cullens im Kampf gegen die Volturi beistehen.
Mit der Zeit entdeckt Bella ihre Gabe: Sie kann ein mentales Schutzschild erzeugen in den sie die anwesenden Vampire einhüllen kann, um sie vor den übersinnlichen Fähigkeiten feindseliger Vampire zu beschützen. Im Rahmen der Vorbereitungen helfen ihr die Zeugen, ihre Gabe weiter auszubauen. Ferner findet Bella Hinweise, die Alice für sie hinterlassen hat und sie zu einem Anwalt in Seattle führen. Von ihm lässt Bella sich gefälschte Papiere für Jacob und Renesmée anfertigen, damit diese fliehen können, falls die Cullens den bevorstehenden Kampf gegen die Volturi nicht überleben sollten.
Am Tag des Eintreffens der Volturi begeben sich die Cullens gemeinsam mit ihren Zeugen und den Wölfen auf eine Lichtung. Dort treffen sie auf die Volturi, die ihrerseits Zeugen mitgebracht haben. Als sich herausstellt, dass Renesmée kein erschaffener Vampir ist, erscheint ein Kampf vermeidbar. Doch die Volturi benutzen den Vorwand, man wisse nicht, was aus dem Kind in der Zukunft werde, um dennoch ihr Vorhaben umzusetzen, die eigensinnige Familie Cullen und deren Zeugen auszulöschen. Bella zieht ihren Schutzschild um die Familie, Freunde und Wölfe und verhindert so, dass die vorbereitenden Angriffe der Wächter der Volturi erfolgreich sind. Im letzten Moment kehren Alice und Jasper mit einem Halbvampir namens Nahuel und dessen Tante Huilen aus Südamerika zurück. Er berichtet seine Lebensgeschichte, aus der für die Volturi hervorgeht, dass er seit 150 Jahren unbemerkt gelebt hat. So entfällt der letzte Vorwand für einen Angriff.
Irina wird von den Volturi mit der Begründung, Intrigen gegen die Cullens gesponnen zu haben, vernichtet.
Bella und Edward kehren glücklich in ihr eigenes Häuschen, das Esme ihnen zur Hochzeit geschenkt hatte, zurück. Edward ist zum ersten Mal in der Lage, Bellas Gedanken zu lesen, als sie es schafft, ihr Schild für ihn kurzzeitig aufzuheben.

Renesmee ist nun ungefähr 15 - 17 Jahre alt, und alle Komplikationen scheinen gelöst - was aber sagen die anderen zu ihrem Leben? Und wie wird es weiter gehen?
avatar
Renesmee Cullen
Admin

Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 07.01.11
Alter : 23
Ort : Nrw

Charakter
Blutstand : Vegetarierin
Gabe: Durch Berührung anderen eigene Gedanken mitteilen
Clan / Zirkel: Cullen - Clan

Benutzerprofil anzeigen http://bissrpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten